KOORDINATION

„Nur Erfahrung und vorbehaltsloses abwägen der Konzepte, erlaubt in der Abstimmung der verschiedenen Gewerke Raumgewinne und Gestaltungsfreiheit zu erreichen.“

NUTZUNG

„Rechtzeitiges Abwägen verschiedener Nutzungsszenarien, hilft Verzögerungen und Umplanungen zu vermeiden. Dafür müssen in der frühen Konzeptphase Varianten in der entsprechenden Abstraktion ausgearbeitet und beurteilt werden.“

GEWICHTUNG

„Widersprüchliche Anforderungen prägen grossmassstäbliche Umbauprojekte. Frühzeitig festgelegte Schwerpunkte und eine transparente Abwägung von Konsequenzen ermöglichen die nötigen Kompromisse.“

ABSPRACHE

„Übersicht, Koordination und transparente Absprachen mit allen beteiligten Instanzen ermöglichen Konzepte mit einer hohen Nutzungs- und Gestaltungsqualität zu realisieren. Nur so kann das Potential eines Umbaues effizient ausgeschöpft werden.“

ORGANISATION

„Schlanke aber effiziente Organisationsstrukturen stellen sicher, dass in Umbauprojekten notwendige Konzeptanpassungen rasch beschlossen werden können, ohne die Kontrolle über Bestellung und Termine zu verlieren.“