Transformation Bürogebäude

Die Swica Krankenversicherung besitzt an der Norastrasse 5 eine Liegenschaft, welche sie über mehrere Jahrzehnte als Betriebsliegenschaft benutzte. Der sechsgeschossige Hausteil befindet sich in einer Häuserzeile aus den siebziger Jahren, nahe zum Stadion Letzigrund und dem Albisriederplatz. Im Zuge eines strategischen Umzuges sind die Räumlichkeiten für eine neue Nutzung frei geworden.
Mit dem Entscheid zur Transformation von Büroflächen in Wohnflächen entstehen an ruhiger, zentraler Lage 20 Kleinwohnungen mit eigenem Charme. Die Wohnungsgrundrisse entwickeln sich aus dem vorgegebenen Fassadenraster und dem bestehenden, lateral liegenden Erschliessungskern. Die einseitig orientierten Wohnungen, ausgestattet mit einer innenliegenden, funktionalen Kombüse und einem Nasszellenkern, besitzen einen aus Stahl vorgehängten Balkon als attraktive Aussenraumerweiterung, welche die Wohnqualität steigert. Die Dienstleistungsfläche im angepassten Erdgeschoss soll weiterhin zur Verfügung stehen. Auf dem Dach bleibt zusätzlich ein Gemeinschaftsbereich für alle Wohnungen nutzbar.
Das bestehende Fassadenkleid mit den Betonlisenen und den vorgehängten Waschbetonbrüstungen wird belassen und gereinigt. Dies verleiht zusammen mit den architektonisch markanten Balkonen, dem neu genutzten Wohnhausteil in dieser stringenten Häuserzeile, ein neues frisches Erscheinungsbild.